Milliardenlücke bei Klimaschutz

Milliardenlücke bei Klimaschutz
Foto: Seagul / Pixabay CC0

Milliardenlücke bei Klimaschutz: „Die grüne Null ist wichtiger als die schwarze“

ntv: Wie viel Geld muss Deutschland investieren, um die Klimaziele 2030 zu erreichen? Das berechnen Autoren Tom Krebs von der Universität Mannheim und Janek Steitz von Agora Energiewende in einer neuen Studie – und entdecken eine gewaltige Finanzierungslücke. Mit Janek Steitz sprach Lara Wernig:

ntv.de: In Ihrer Studie stellen Sie eine Milliardenlücke bei den Klimainvestitionen bis 2030 fest. Sie schätzen den Finanzbedarf auf 460 Milliarden Euro, bis 2025 wurden aber nur 80 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. Kann Deutschland seine Klimaziele überhaupt noch erreichen?

Janek Steitz: Um die Ziele zu erreichen, muss die nächste Bundesregierung einen anderen Gang beim Klimaschutz einlegen und schnell die Maßnahmen ergreifen, die jetzt notwendig sind. Dafür braucht es gleich zu Beginn der Legislaturperiode ein Klimaschutz-Sofortprogramm und als Teil dessen eine öffentliche und private Investitionsoffensive.

studie klimainvestitionen agora

Die Ergebnisse der Studie geben dafür einen wichtigen Orientierungsrahmen, denn sie zeigen auf, über welchen Finanzbedarf an öffentlichen Klimainvestitionen wir überhaupt sprechen. Dazu gab es bisher keine Zahlen. Mit diesem besseren Verständnis der notwendigen Mittelbedarfe muss nun die Frage priorisiert werden, wie diese öffentlichen Investitionen finanziert werden können. Bis 2030 muss allein der Bund jährlich etwa 30 Milliarden bereitstellen.

Wie konnte es denn überhaupt erst dazu kommen, dass so viel Geld fehlt?

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts hat die Bundesregierung im Sommer die Klimaziele verschärft. Klimaneutralität soll jetzt schon 2045 erreicht werden. Bis 2030 sollen die Treibhausgase um 65 Prozent gegenüber 1990 reduziert werden. Das heißt, dass deutlich mehr gemacht werden muss als bisher gedacht. Das schlägt sich auch in den öffentlichen Mittelbedarfen nieder, die wie in der Studie identifiziert haben – sie sind wesentlich größer als existierende Schätzungen der gesamtwirtschaftlichen Bedarfe vermuten ließen. Es herrscht also eine deutliche Diskrepanz zwischen den bisher bereitgestellten Mitteln und den neuen Klima-Zielen. Weiterlesen…

Öffentliche Finanzbedarfe für Klimainvestitionen im Zeitraum 2021-2030

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.